Um in Zukunft nicht zu verarmen

Freitag, 22 Februar 2019 16:00
Im Bild v.l.n.r. Hubert Fraccaroli, Johann Rottensteiner, Angelika Tauber, Lisa Pötschko, Florian Zanotti, Sarah Breitenberger, Nicole Fischer  und Patrick Decarli. Im Bild v.l.n.r. Hubert Fraccaroli, Johann Rottensteiner, Angelika Tauber, Lisa Pötschko, Florian Zanotti, Sarah Breitenberger, Nicole Fischer und Patrick Decarli.

„Wer an der Jugend spart, wird in Zukunft verarmen“ – dieses Zitat des Österreichers Adolf Haslinger kam dem ein oder anderen Zuhörer der Musikkapelle Neumarkt vielleicht schon des Öfteren zu Ohren, zitieren wir es nämlich gerne bei sich bietender Gelegenheit.

Es bringt auf gezielte Art und Weise das auf den Punkt, woran wir in den Reihen der MK glauben: gelungene Jugendarbeit als Schlüssel für eine gewinnbringende Zukunft, in der die Musikkapelle Neumarkt weiterhin mit zahlreichen Mitgliedern aufmarschieren darf.   

Als ersten Schritt in Richtung gelungener Zukunft gilt es, die jüngsten Neumarkterinnen und Neumarkter für die Musik zu begeistern; das versuchen wir jährlich zu erreichen, indem wir die Mädchen und Buben des Kindergartens und der dritten Klasse Grundschule Neumarkt zu uns ins Probelokal einladen. Dieser Moment war dieses Jahr am 22. Februar gekommen. Die Kinder bekamen die Möglichkeit geboten, die Kapelle hautnah kennenzulernen, die darin vertretenen Musikinstrumente auszuprobieren und erste Erfahrungen im Musizieren zu sammeln. 

Dadurch hoffen wir, den Wunsch in ihnen geweckt zu haben, selbst ein Instrument zu erlernen, dass sie Gefallen an der Musik gefunden und einen Einblick in unser Kapellenleben erhalten haben. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Kindern, SchülerInnen, Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen für ihren Besuch bedanken! 

 

Hast auch du Lust, ein Instrument zu lernen?

Dann melde dich noch  bei der Musikschule Neumarkt oder bei der Musikschule Auer an! Dort kannst du vom Schlagzeug über die Klarinette bis hin zur Trompete alle Instrumente lernen, die bei der Musikkapelle vertreten sind und noch viele/s mehr. 

Weitere Informationen erhältst du von den Musikschulen selbst oder den Jugendleiterinnen der MK Neumarkt.